Berufsfachschule
Telefon 033 225 26 27
wst@wst.ch

​​​Weiterbildung
Telefon 033 225 2​6 27
weiterbildung@wst.ch

Kontakt
 

Infos für Medienschaffende

Besten Dank für Ihr Interesse an der Wirtschaftsschule Thun (WST). Medienschaffende können ihre Hinweise und Fragen direkt an unsere Medienstelle richten.

 

Aktuell

wst-125-std-a5-quer-front-ohneText-web

WST feiert mit über 3000 Gästen ihr Jubiläum und die Diplomierung von 422 Absolventinnen und Absolventen

Die Wirtschaftsschule Thun feierte in der Stockhorn Arena in Thun mit über 3000 Gästen ihr 125-Jahr-Jubiläum und die Diplomierung der Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger sowie Berufsmaturanden. Die Feier war sowohl für die Diplomandinnen und Diplomanden, wie auch für die Gäste ein einmaliges Erlebnis.

Das Jubiläum der Wirtschaftsschule Thun (WST) wird wohl allen Gästen als einmaliges, sehr emotionales Erlebnis in Erinnerung bleiben. Bei perfektem Wetter und rund 34 Grad im Schatten der Tribüne feierten am Freitag, 28. Juni 2019 über 3000 Gäste in der Stockhorn Arena in Thun das 125-Jahr-Jubiläum.

Die Feierlichkeiten des grössten Bildungsanbieters im Berner Oberland wurden von Regierungsrätin Christine Häsler eröffnet. «Die WST kann stolz sein, in den letzten Jahren so viele Menschen in eine erfolgreiche berufliche Zukunft begleitet zu haben», sagte die Berner Erziehungsdirektorin. Im Zentrum der Feierlichkeiten standen deshalb vor allem die 422 jungen Menschen, die an der Jubiläumsfeier gleichzeitig ihren Abschluss feiern konnten. «Sie sind ein tolles Abbild der Vielfalt der kaufmännischen und der Detailhandelsberufe», so Häsler, die selbst ursprünglich das KV absolviert hatte und berührt war von den Diplomandinnen und Diplomanden der WST.

Die Schweizer Berufsleute gehören zu den besten weltweit, betonte die Regierungsrätin in Thun. Grund dafür sei das einzigartige duale Bildungssystem: «Es sind Berufsfachschulen und Lehrbetriebe, die die Stütze der Schweizer Berufsbildung sind. Sie sorgen dafür, dass junge Menschen die beste Bildung erhalten und leisten damit einen ganz wesentlichen Beitrag dazu, dass die Schweiz so erfolgreich ist.»

Duales Bildungssystem als Erfolgsfaktor

Auch Daniel Gobeli, Rektor der Wirtschaftsschule Thun, betonte, wie wichtig das duale Bildungssystem der Schweiz ist. Er verwies aber auch darauf hin, dass für dessen Erfolg das Zusammenspiel vieler verschiedener Parteien nötig sei. «Es braucht eine Erziehungsdirektion mit einer klaren Strategie zur Förderung der Berufsbildung, den Weitblick des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes, den Kaufmännischen Verband, der vor 125 Jahren die Vision hatte, auch in Thun junge Menschen auszubilden. Es braucht Lehrbetriebe, die in junge Menschen investieren, sowie Berufsfachschulen und Lehrpersonen. Es braucht aber auch Eltern, Grosseltern und andere Unterstützer im direkten Umfeld.» Für die WST sei es besonders schön, das Jubiläum und die Diplomfeier in Anwesenheit all dieser verschiedenen Exponenten feiern zu können, so Gobeli.

Eine Feier für alle

Nach dem ersten Teil der Feier konnten sich die über 3000 Gäste während der Pause in der Stockhorn Arena verpflegen und sich dabei die mehr als 30 Stände der Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden anschauen, die dort ihre Abschlussarbeiten präsentierten. Für musikalische Stimmung im Umgang des Stadions sorgte der Thuner Musiker Bear Beat.

Der zweite Teil der Feierlichkeiten drehte sich ganz um die Diplomierung der 422 Absolventinnen und Absolventen aus den Detailhandelsberufen, kaufmännischen Berufen und der Berufsmatura. Die 26 Klassen aus Thun und Gstaad feierten dieses Jahr – auch das ein Novum in der Geschichte der WST – erstmals alle gemeinsam an einem Abend ihre Diplomierung. «Normalerweise gibt es aus Platzgründen jeweils eine separate Feier für die beiden Berufsgattungen, die Berufsmaturanden sowie eine Feier für die Klassen in Gstaad», sagt Rektor Daniel Gobeli. Dank des besonderen Veranstaltungsortes im Jubiläumsjahr konnten über 3000 Gäste der Diplomierungen beiwohnen.

Für grossartige Stimmung sorgten auf der Bühne die Thuner Band Ocean Orchestra, aber auch Diplomandinnen und Diplomanden der WST. Yara Oester und Angela Zaugg, beide in derselben Abschlussklasse der Detailhandelsfachleute, berührten mit dem Song «The A-Team» von Ed Sheeran. Diplomand Dino Sejfic, schrieb eigens für seine Klasse (Kaufleute E-Profil) einen Rap-Song, den er auf der Bühne zum Besten gab.

Für Gänsehaut sorgte auch der «Einmarsch» der 26 Klassen ins Stadion: Jede Klasse hatte im Vorfeld ei-nen Song auswählen können, zu dem sie ins Stadion auf die Bühne einlaufen würden – live gespielt vom Ocean Orchestra. Und so zogen die 26 Klassen nacheinander mit grossen Schildern, auf denen ihre Klassenbezeichnung zu lesen war, zu Songs wie «Eye Of The Tiger» oder «Rockin’ All Over The World» begleitet von ihrer Klassenlehrperson ins Stadion ein.

Am Ende des Abends liessen die Diplomandinnen und Diplomanden auf dem Spielfeld des FC Thuns blaue Ballone steigen. «Damit schliesst sich ein Kreis», sagte Daniel Gobeli. Seit Jahren ist es an der WST Tradition, dass die Lernenden am ersten Schultag an der WST Ballone mit ihren Wünschen für die Lehrzeit in die Luft steigen lassen. «Am Freitag, 28. Juni 2019, sind mit der Diplomierung sicher viele dieser Wünsche in Erfüllung gegangen.»


Resultate

Am 28. Juni 2018 durften insgesamt 422 Detailhandelslernende, Lernende der kaufmännischen Berufe und Berufsmaturanden der WST in der Stockhorn Arena in Thun ihr Diplom in Empfang nehmen. Die Wirtschaftsschule Thun gratuliert den Absolvierenden ganz herzlich!

BerufeAnzahl Kandidat/-innenErfolgsquote in %
Büroassistent/-innen888%
Kaufleute B-Profil22100%
Kaufleute E-Profil Thun10899%
Kaufleute E-Profil Gstaad23100%
Kaufleute BM 1 Wirtschaft35100%
Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft92100%
Berufsmaturität 2 Typ
Dienstleistungen
17100%
Detailhandelsassistent/-innen28100%
Detailhandelsfachleute Thun7799%
Detailhandelsfachleute Gstaad12100%

 

Bester Gesamtschnitt Detailhandelsfachleute

1. Rang, Note 5.6
• Selina Schenk, Lenk Milch AG, Lenk i. S.
• Severin Trachsel, Post CH AG, Bern

2. Rang, Note 5.4
• Tania Fahrni, Migros Oberland SportXX, Thun
• Janine Küpfer, Wittwer Sport, Zweisimmen
• Alexander Ruf, Brand Sport + Mode AG, Gstaad

3. Rang, Note 5.3
• Marina Ast, Brand Sport + Mode AG, Gstaad
• Andrina Joy Freiburghaus, Genossenschaft Migros Aare, OBI Thun
• Céline Fabienne Gobeli, TroxlerSport & Mode AG, Lenk i.S.
• Michelle Mezenen, Franz Carl Weber AG, Thun
• Tanja Reber, La Boutique, Zweisimmen
• Sophie Jane Schärer, Interdiscount, Thun
• Silvio Spahr, Interdiscount, Heimberg
• Kim Lea Stucki, Import Parfumerie, Thun

Bester Gesamtschnitt Büroassistent/-innen

1. Rang, Note 5.9
• Vithusa Vincen Raj, TRANSfair Stiftung, Thun

2. Rang, Note 5.4
• Bassel HasanCaritas Bern, Bern

Bester Gesamtschnitt Kaufleute B-Profil

1. Rang, Note 5.3
• Nadja Schmutz, Steuerverwaltung des Kantons Bern, Thun
• Gabriel Volken, TRANSfairStiftung, Thun

Bester Gesamtschnitt Kaufleute E-Profil

1. Rang, Note 5.9
• Janine Valerie Buchs, Raiffeisenbank Obersimmental-Saanenland Genossenschaft, Zweisimmen

2. Rang, Note 5.7
• Jaqueline Lempen, Gemeindeverwaltung Lenk

3. Rang, Note 5.6
• Sabrina Graf, Haldemann& Jörg Advokatur Notariat Steuerpraxis Oberdiessbach

4. Rang, Note 5.5
• Noé Fischer, Energie Thun AG, Thun
• Damian Stähli, Gemeindeverwaltung Saanen
• Janik Studer, Die Mobiliar, Thun
• Nadine Wälchli, Gemeindeverwaltung Riggisberg

5. Rang, Note 5.4
• Antje Bieri, Die Mobiliar, Zweisimmen
• Florina Krasniqi, Betreibungsamt Oberland, Thun
• Nina Matti, Gemeindeverwaltung Zweisimmen
• Livia Sonja Thierstein, Gemeindeverwaltung Linden
• Franziska Trachsel, T & R Oberland AG, Lenk i. S.
• Sara Wyttenbach, Immer AG, Uetendorf
• Dominique Antonia Zwahlen, Lenk-SimmentalTourismus AG,Lenk im Simmental

6. Rang, Note 5.3
• Elisabeth Balmer, Schmid AG, Oey
• Linda Bieri, Spitäler Frutigen MeiringenInterlaken AG, Frutigen
• Vanessa Gafner, Gemeindeverwaltung Reichenbach
• Robin Hofmann, Berner Kantonalbank AG, Thun
• Lara Matti, Hotel Spitzhorn, Saanen
• Lara Mülchi, T & R Oberland AG, Gstaad
• Nils Müller, Hoffmann NeopacAG, Oberdiessbach
• Aline Ryter, Gemeindeverwaltung Sigriswil
• AninaSeiler, RUAG Schweiz AG, Thun
• Céline Stettler, Gemeindeverwaltung Spiez
• Nadine Zimmermann, Notariat und AdvokaturHadornGraf, Spiez

Bester Gesamtschnitt Berufsmaturand/-innen

1. Rang, Note 5.7
• Alexander Fuchser, CREDIT SUISSE AG, Bern

2. Rang, Note 5.6
• Tanja Lea Zingrich, BM 2 Teilzeit Wirtschaft

3. Rang, Note 5.5
• Gian-Luca Bähler, loginBerufsbildung AG, Bern
• Evan Zbinden, AEK BANK 1826, Thun

4. Rang, Note 5.4
• Gianna Lisa Paganini, BM 2 TeilzeitWirtschaft
• Solène Robine von Allmen, AEK BANK 1826, Thun
• Nicole Wyler, BM 2 Teilzeit Wirtschaft

5. Rang, Note 5.3
• Jennifer Jungen, Betreibungsamt Oberland, Thun
• Norina Kummer, BM 2 Teilzeit Wirtschaft
• Louis von Gunten, UBS AG, Bern

Artikel zur Geschichte der WST

Festschrift „125 Jahre WST“

Ansprechpartner

Lilly Toriola
Kommunikationsveranwortliche WST
lilly.toriola@wst.ch
033 225 26 27

Links

Publikationen

Bilder

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden, abonnieren sie unseren Newsletter

Kommunikationsverantwortliche
Lilly Toriola
Kommunikationsverantwortliche
033 225 26 27 lilly.toriola@wst.ch