Berufsfachschule
Telefon 033 225 26 27
wst@wst.ch

​​​Weiterbildung
Telefon 033 225 2​6 26
weiterbildung@wst.ch

Kontaktieren
 
DSC_5152_WSTThun

Büroassistent/-in

Zweijährige Lehre zur Büroassistentin/ zum Büroassistenten EBA

Büroassistentinnen und Büroassistenten erledigen allgemeine Büroarbeiten. Sie kommunizieren mit Kundinnen und Kunden, planen Termine und empfangen Gäste. Sie sind für die Bearbeitung der internen Briefpost verantwortlich oder übernehmen die Bewirtschaftung des Büromateriallagers.

 

Büroassistentinnen und Büroassistenten sind in unterschiedlichsten Aufgabenbereichen in der Administration und Verwaltung tätig. Sie erledigen mehrheitlich einfache und standardisierte administrative Tätigkeiten. Sie beherrschen den Umgang mit verschiedenen bürotechnischen Hilfsmitteln und Instrumenten der Kommunikationstechnologie. Büroassistentinnen und Büroassistenten handeln und verhalten sich dienstleistungsorientiert. Praktisch orientierte Tätigkeiten stehen hier im Vordergrund.

  • Abgeschlossene Volksschule
  • Lernbereitschaft, Freude am Lernen in der schulischen und betrieblichen Ausbildung, selbstständiges und begleitendes Lernen, Interesse an kaufmännischen Arbeiten, sorgfältige Arbeitsweise, Offenheit und Freundlichkeit im Umgang mit Menschen, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Ausdauer
  • Gute mündliche und schriftliche Kenntnisse in der Standardsprache (Grundlagen Deutsch)
  • Freude an Arbeiten am Computer
  • Flair für Zahlen, Interesse an Wirtschaftsfragen und Politik
  • Abschluss eines zweijährigen, gültigen Lehrvertrags

Während der Grundbildung erleben Sie drei verschiedene Lernorte, den Lehrbetrieb, die Berufsfachschule und die überbetrieblichen Kurse.

  • Im Lehrbetrieb arbeiten Sie während 3 bis 4 Tagen in der Woche. Bei der täglichen Arbeit im Lehrbetrieb geht es darum, die theoretischen kaufmännischen Kenntnisse anzuwenden und praktisch zu vertiefen.
  • An 1 bis 2 Tagen pro Woche besuchen Sie die Berufsfachschule. Dort werden Ihnen die theoretischen Kenntnisse vermittelt. Fächer an der Berufsfachschule: Information, Kommunikation, Administration (IKA), Wirtschaft und Gesellschaft, Deutsch, Sport
  • Überbetriebliche Kurse vermitteln branchenspezifische Kompetenzen und sind die Grundlage betrieblicher Prüfungsleistungen.

Freikurse

Büroassistentinnen und -assistenten haben die Möglichkeit, mit Beginn des zweiten Semesters Freikurse zu besuchen. Die Lehrpersonen sprechen den Lernenden betreffend Freikursbesuch Ende des 1. Semesters eine Empfehlung aus. Die Lernenden entscheiden gemeinsam mit ihren Berufsbildenden, ob sie Freikurse besuchen. Der Freikursbesuch ermöglicht den Lernenden nach abgeschlossener Ausbildung zur Büroassistentin/-assistent den Übertritt in die Basis-Grundbildung (B-Profil) EFZ, entweder ins 2. Lehrjahr (verkürzte Lehre) oder auch ins 1. Lehrjahr. Zum Freikursangebot gehören Englisch, Französisch, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Freikurse finden an der Wirtschafts- und Kaderschule Bern (WKS) statt. Die Anmeldung für die Freikurse erfolgt über die Lernenden selbst, die FiB-Lehrperson unterstützt die Lernenden im Anmeldeprozess. Das Berufsbildungsgesetz erlaubt den Besuch von Freikursen während der Arbeitszeit ohne Lohnabzug bis zu einem halben Tag pro Woche. Mehr

fachkundige individuelle Begleitung (FIB)

Die fachkundige individuelle Begleitung (FIB) ist ein Förderangebot, das ein Coaching für die Lernenden umfasst. In der fachkundigen individuellen Begleitung unterstützt eine für diese Aufgabe ausgebildete Lehrperson den Entwicklungsprozess einer Lernenden/eines Lernenden. Die fachkundige individuelle Begleitung findet an der WST nach Absprache mit dem Coach statt. Mehr

Nach der zweijährigen Grundbildung und erfolgreichem Abschluss des Qualifikationsverfahrens (Lehrabschlussprüfung) erhalten Sie das eidgenössische Berufsattest «Büroassistentin/Büroassistent EBA».

Die betriebliche Prüfung gilt als bestanden, wenn der Qualifikationsbereich «Berufliche Praxis» mit dem Prädikat «erfüllt» beurteilt ist. Die schulische Prüfung gilt als bestanden, wenn die schulische Schlussnote 4.0 oder höher ist.

  • Kauffrau/Kaufmann EFZ: Gute Lernende können nach dem Lehrabschluss direkt ins zweite Lehrjahr der Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann B-Profil einsteigen und so in zwei weiteren Jahren ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis erlangen.
  • Kurse und branchenspezifische Weiterbildungen bei diversen Anbietern:
    • Weiterbildung der Wirtschaftsschule Thun
    • KV Bern, KV Schweiz sowie der Branchenverbände
Katinka Zeller
Konrektorin Kaufleute/BMS
033 225 26 27 katinka.zeller@wst.ch
Sekretariat Berufsfachschule
033 225 26 27 wst@wst.ch