Berufsfachschule
Telefon 033 225 26 27
wst@wst.ch

​​​Weiterbildung
Telefon 033 225 2​6 27
weiterbildung@wst.ch

Kontakt
 

Allgemeine Bestimmungen

 
 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei allen Kursen und Bildungsgängen, sowie bei der Fakturierung der Lehrmittel, respektive Lernbox zur Anwendung.

TEILNEHMENDE

Unsere Kurse und Bildungsgänge stehen grundsätzlich allen offen. Bei einzelnen Angeboten wird ein kaufmännischer Lehrabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung verlangt. In allen Kursen und Bildungsgängen wird jedoch die Bereitschaft der Teilnehmenden vorausgesetzt, mitzuarbeiten und die Hausaufgaben zu lösen.

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über die Website www.wst.ch und ist verbindlich für den gesamten Kurs resp. Bildungsgang und das gewählte Zeitmodell. Die Anmeldungen werden bestätigt.

ZAHLUNG DES KURSGELDES UND DER LEHRMITTEL

Nach dem definitiven Durchführungsentscheid erhalten Sie von uns eine Bestätigung/Rechnung. Das geschuldete Kursgeld ist vor Kursbeginn zu überweisen.

Aktivmitglieder KV, Lernende und Studierende profitieren von 5 % Rabatt auf allen Einzelkursen (maximal CHF 100.– Ermässigung). Sofern in der Kursausschreibung nicht anders erwähnt, bezahlen Lernende der Wirtschaftsschule Thun den Preis für Aktivmitglieder KV.

Für Mahnungen wird ein Unkostenbeitrag von CHF 25 verrechnet. Wir behalten uns das Recht vor, Teilnehmende auszuschliessen, welche das geschuldete Kursgeld nicht fristgerecht bezahlen. Unkostenentschädigungen für Mehraufwände werden in jedem Fall eingefordert. Die Rechnungsstellung für Folgesemester erfolgt automatisch.

Kursgelder ab CHF 500 können mit einem Zuschlag in Raten bezahlt werden.

Repetierende zahlen je nach Bildungsgang das ganze Kursgeld oder einen Anteil davon. Bei einem Kursabbruch ist die Lernbox vollumfänglich geschuldet

Vorausbezahltes Kursgeld für nicht zu Stande gekommene Kurse wird zurückerstattet.

KURSPLÄTZE UND DURCHFÜHRUNG

Die Anmeldungen werden – sofern keine besonderen Aufnahmebedingungen gelten – in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wir behalten uns vor, Kursteilnehmende zurückzuweisen, welche die notwendigen Voraussetzungen nicht erfüllen.
Die Kursteilnehmenden erhalten den für ihren Kurs oder Bildungsgang zutreffenden Stundenplan vor dem Kurs- oder Semesterstart.

Kurse und Bildungsgänge, inklusive des gewählten Zeitmodells, für die zu wenige Anmeldungen vorliegen, werden nicht durchgeführt. Kursabsagen werden spätestens 10 Kalendertage vor Kursbeginn mitgeteilt.

LEHRGÄNGE

Für Lehrgänge gelten die Bestimmungen, welche in den entsprechenden Dokumentationen und Reglementen aufgeführt sind. Die Teilnehmenden erfüllen die Voraussetzungen, welche zum Lehrgangsbesuch erforderlich sind.

ANPASSUNGEN DES AUSBILDUNGSPROGRAMMS UND UNTERRICHTSAUSFALL

Die Reorganisation oder Absetzung von Bildungsgängen oder Kursen bleiben vorbehalten. Kursgelder werden vollumfänglich zurückerstattet, wenn ein Bildungsgang oder Kurs nicht zustande kommt. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche. Über Änderungen der Stundenpläne und Unterrichtsausfälle in den Kursen und Bildungsgängen wird sobald als möglich informiert.

VERSÄUMTE LEKTIONEN

Versäumte Lektionen der Teilnehmenden können nicht nachgeholt werden und werden nicht rückerstattet.

ABMELDUNG

Abmeldungen haben in jedem Fall schriftlich zu erfolgen. Rücktritte bis 21 Kalendertage vor Beginn des Bildungsganges sind kostenfrei.

Eine schriftliche Kündigung nach Beginn des Bildungsganges ist auf Semesterende bis zum letzten Unterrichtstag möglich.

Bei Krankheit oder Unfall kann auf ein schriftliches Gesuch hin eine Teilrückerstattung vorgenommen werden. Bei gesundheitlichen Gründen muss immer ein Arztzeugnis beigelegt werden. Bei einer Teilrückerstattung werden angefangene Monate immer auf Monatsende abgerechnet. Stichtag ist das Empfangsdatum des schriftlichen Gesuchs. Eine Bearbeitungsgebühr von CHF 150 wird in jedem Fall erhoben.

KURSAUSSCHLUSS

Die Leitung behält sich vor, Kursteilnehmende bei fehlbarem Verhalten oder bei nichtbezahltem Kursgeld aus einem Kurs auszuschliessen. Der Kursausschluss entbindet nicht von den finanziellen Verpflichtungen.

PROGRAMM- UND PREISÄNDERUNGEN

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten und begründen keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Kursgelder.

LEHRMITTEL

Wo nicht anders erwähnt, sind die Kosten der Lehrmittel nicht im Kursgeld enthalten und werden separat verrechnet.

DURCHFÜHRUNG

Wird ein ausgeschriebener Kurs am Kursort mangels Beteiligung nicht durchgeführt, werden die Angemeldeten umgehend benachrichtigt. Wenn möglich werden die Angemeldeten bei Partnerschulen gemeldet.

KURSDAUER

Die Kursdauer ist bei der jeweiligen Kursausschreibung auf der Website ersichtlich. Zur Nachholung ausgefallener Stunden kann die Kursleitung mit den Teilnehmenden zusätzliche Abende oder Samstage vereinbaren.

KURSORT

Sofern in der Ausschreibung nicht anders vermerkt, finden die Kurse an der Mönchstrasse 30a in Thun statt.

AUSWEIS

Am Schluss des Kurses erhalten alle Absolventen eine Bescheinigung über die Teilnahme. Für die Ausstellung von Duplikaten verlangen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 80.–.

DATENSCHUTZ

Mit der Anmeldung erklärt sich die Teilnehmerin/der Teilnehmer einverstanden, der Wirtschaftsschule Thun ihre/seine Daten (Personendaten, gebuchte Kurse, Zahlungsmoral, Verhalten etc.) für weitergehende Zwecke (Werbung, Informationen über neue Angebote, Gewährleistung eines reibungslosen Kursablaufes, Ablehnung von Anmeldungen aufgrund schlechtem Zahlungsverhalten etc.) zu überlassen.

GERICHTSSTAND

Gerichtsstand ist Thun

INKRAFTTRETEN

Diese Allgemeinen Bedingungen treten 1. April 2020 in Kraft und ersetzen frühere Fassungen. Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen sind wirksam für alle Kurse und Lehrgänge mit Start nach dem 1. August 2020.

Allgemeine Bestimmungen Wirtschaftsschule Thun gültig bis 31.7.2020