Berufsfachschule
Telefon 033 225 26 27
wst@wst.ch

​​​Weiterbildung
Telefon 033 225 2​6 27
weiterbildung@wst.ch

Kontakt
 

Partner & Qualitätslabels

Qualität ist bei der Wirtschaftsschule Thun das A und O. Deshalb setzen wir seit Jahren auf die Zusammenarbeit mit  grossen Schweizer und internationalen Qualitätslabels im Bildungsbereich.

 

Qualitätslabels

edupool.ch ist das bedeutendste Qualitätslabel und die wichtigste Prüfungsorganisation der Schweiz im nicht formalen kaufmännischen Weiterbildungssektor. Die Organisation ist Pionierin und Marktführerin bei den Bildungsgängen auf Stufe Sachbearbeitung. Die kaufmännische Allgemeinbildung mit der Handelsschule und dem Höheren Wirtschaftsdiplom (HWD) sowie Lehrgänge zum Thema Basiswissen ergänzen das Angebot. Für die Durchführung der Bildungsgänge und die Prüfungsvorbereitung setzt edupool.ch auf die langjährige Erfahrung von rund 50 akkreditierten kaufmännischen Weiterbildungszentren aus allen Landesteilen. Mehr

 

Der Trägerverein HRSE Human Resources Swiss Exams, vertritt folgende Organisationen der Arbeitswelt: HR-Swiss, Kaufmännischer Verband Schweiz, Schweizerischer Arbeitgeberverband, swissstaffing, VPA Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute und VSAA Verband schweizerischer Arbeitsmarktbehörden. Er führt aufgrund des Bundesgesetzes über die Berufsbildung und der zugehörigen Verordnung eine Berufs- und eine höhere Fachprüfung durch; diese ermöglichen den Erwerb eines eidgenössischen Fachausweises, bzw. eines Diploms. Seit 2008 wird auch die Zertifikatsprüfung Personalassistent/in angeboten, die als Einstieg in die HR-Branche dient. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie auf dieser Website und in der untenstehenden Präsentation. Mehr

 

H+ Bildung ist die Höhere Fach- und Führungsschule von H+ Die Spitäler der Schweiz. Sie ist auf die Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitenden in Spitälern, Kliniken, Heimen, Arztpraxen und der Spitex spezialisiert. Jährlich besuchen weit über 1000 Teilnehmende die gut 80 verschiedenen Lehrgänge und Seminare. Damit trägt H+ Bildung entscheidend zur Steigerung der beruflichen Kompetenz im Gesundheitswesen bei.​ Mehr

 

Der ECDL (European Computer Driving Licence) ist ein international anerkanntes Zertifikat, das praktische Fertigkeiten in den gebräuchlichsten Computeranwendungen bescheinigt. Aktuell stehen 15 ECDL Module zur Verfügung, welche die heutigen Anforderungen an digitale Kenntnisse abdecken. Angeboten werden die Prüfungen für PC und Mac an rund 300 Standorten, darunter auch an der Wirtschaftsschule Thun. Die ECDL Zertifikate beweisen Kenntnisse in der sicheren und effizienten Nutzung verschiedener Computer-Anwendungen. Zur Erreichung eines ECDL Zertifikats werden einzelne Modulprüfungen an einem ECDL Test Center absolviert. Mehr

 

Cicero ist das Gütesiegel für Versicherungsberatung.  Die Schweizer Versicherungsbranche bekennt sich mit Cicero für die Förderung von Weiterbildung für höchstmögliche Beratungskompetenz. Die erbrachte Bildungsleistung wird im persönlichen Cicero-Profil der Versicherungsvermittlerinnen und -vermittler dokumentiert. Mit einem Cicero Gütesiegel verpflichten sich Versicherungsberater und -vermittler zu lebensbegleitendem Lernen. Die Weiterbildung hat einen einheitlichen Wert. Dieser wird mit Credits bemessen. 1 Credit entspricht 45 Minuten Lernleistung. Alle zwei Jahre sind 60 Credits zu erreichen. So behalten Member ihre Cicero Membership und stellen gleichzeitig konstante Kompetenz sicher. Mehr

 

Cambridge English Language Assessment bietet Zertifikatsprüfungen auf Englisch für Nicht-Muttersprachler an. Das Angebot umfasst Prüfungen für allgemeines Englisch, berufsbezogenes Englisch, akademisches Englisch, Englisch für Kinder sowie Lehrqualifikationen. Die Cambridge Englischprüfungen testen die vier Sprachfertigkeiten Schreiben, Lesen, Hören und Sprechen. Sie sind am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) des Europarates ausgerichtet und gewährleisten somit die internationale Vergleichbarkeit der Prüfungsergebnisse.  Die Prüfungen werden jährlich von mehr als vier Millionen Kandidaten in mehr als 130 Ländern abgelegt und sind von 13.500 Hochschulen, Institutionen und Unternehmen weltweit anerkannt. 

 

Der SVS-FEAS-FIAS ist das Kompetenzcenter für die Aus- und Weiterbildung im Sozialversicherungsbereich. Er legt nationale Standards für die Aus- und Weiterbildung im Sozialversicherungsbereich fest und sorgt für eine qualitativ hochstehende Aus- und Weiterbildung. Mehr

 

Für Arbeitnehmende in den Bergregionen subventioniert die Stiftung Schweizer Berghilfe unter dem Label „Berghilfe Check“ Weiterbildungen im digitalen Bereich. 50% der Kurskosten werden von der Berghilfe übernommen, die anderen 50% werden von den Unternehmen oder den Mitarbeitenden bezahlt. Diverse Weiterbildungsangebote der Wirtschaftsschule Thun sind auf der offiziellen Liste der Berghilfe registriert und werden damit subventioniert. Mehr

 

Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, werden mit der „Subjektfinanzierung“ vom Bund finanziell unterstützt. Bundesbeiträge können für alle vorbereitenden Kurse beantragt werden, die auf der Liste der vorbereitenden Kurse Meldeliste stehen. Die Liste bildet die subventionsrechtliche Grundlage für die Auszahlung der Beiträge und bietet eine Übersicht über das Kursangebot. Die Wirtschaftsschule Thun hat alle subventionsberechtigten Lehrgänge auf der offiziellen Meldeliste registieren lassen. Mehr

Bildungspartner

Die WKS KV Bildung ist das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. Die Wirtschaftsschule Thun arbeitet bei diversen Weiterbildungsangeboten mit der WKS eng zusammen. So werden beispielsweise die Lehrgänge „Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis“ oder das „Höhere Wirtschaftsdiplom“ gemeinsam durchgeführt. Mehr

 

Die IDM eine kantonale Berufsfachschule mit Aus- und Weiterbildungen in industriell-gewerblichen und Dienstleistungsberufen mit rund 300 Mitarbeitenden und über 3500 Lernenden.  Mehr

 

BFB – Bildung Formation Biel-Bienne ist die kaufmännische Berufsfachschule in Biel und verfügt über ein grosses und vielseitiges Angebot in der Grundbildung. Hinzu kommt ein breites Weiterbildungsangebot. Mehr

 

Das Bildungszentrum Interlaken bzi umfasst Berufe aus den Bereichen Bau, Holz, Technik, Gastro, Gesundheit und Wirtschaft. An vier Schulstandorten (Interlaken, Unterseen, Frutigen und Meiringen) werden künftige Berufsfachleute in 20 verschiedenen Berufsrichtungen ausgebildet. Nebst der Grundbildung verfügt das bzi über ein breitgefächertes und vielfältiges Freifach-, Stütz-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot. Mehr

 

Die Berufsfachschule Oberwallis bietet ein breites Angebot in der beruflichen Grundbildung, den überbetrieblichen Kursen, der Berufsmaturität und den beruflichen Weiterbildungen an. Wöchentlich gehen rund 2000 Lernende aus 47 Berufen, etwa 200 Lehrpersonen und viele Ausbildner, Eltern und Gäste an unseren beiden Standorten in Brig und Visp ein und aus. Mehr

 

Kontakt

Stefan Zbinden
Leiter Weiterbildung

Monika Singenberger
Sekretariat Weiterbildung

 
Sekretariat Weiterbildung
Monika Singenberger
Sekretariat Weiterbildung
033 225 26 27 weiterbildung@wst.ch
Leiter Weiterbildung
Stefan Zbinden
Leiter Weiterbildung
033 225 26 34 stefan.zbinden@wst.ch