Berufsfachschule
Telefon 033 225 26 27
wst@wst.ch

​​​Weiterbildung
Telefon 033 225 2​6 26
weiterbildung@wst.ch

Kontaktieren

Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis

Der Lehrgang für Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen bereitet die Teilnehmenden mit der Vermittlung von gründlichen Kenntnissen in Theorie und Praxis des Finanz- und Rechnungswesens auf ihre Berufsprüfung vor. Mit dem eidgenössischen Fachausweis erwerben die Kursteilnehmenden ein Diplom, das gesamtschweizerisch anerkannt ist und damit auch einen hohen Standard für Wirtschaft und Verwaltung darstellt.

Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen übernehmen Leitungsfunktionen in Klein und Mittelbetrieben. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen, organisieren und überwachen die Finanzbuchhaltung und Personaladministration.

Die Arbeitsbereiche und Zuständigkeiten von Fachleuten im Finanz- und Rechnungswesen variieren je nach Grösse des Betriebes. Während sie in Grossbetrieben Bindeglied zur Leitung Rechnungslegung und Controlling sind und Führungsfunktionen übernehmen, tragen sie in KMU-Betrieben die gesamte Verantwortung für das Finanz- und Rechnungswesen. 

Im betrieblichen Rechnungswesen sind Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen verantwortlich für das Kostenrechnungssystem. Sie erstellen Vor- und Nachkalkulationen und liefern Kosteninformationen zu Produkten, Dienstleistungen und Kunden.

Fachleute des Finanz- und Rechnungswesens erarbeiten für ihren Betrieb die Steuererklärung, formulieren Einsprachen und Rekurse. Neben umfangreichem Wissen im Steuerwesen kennen sie sich in den Vorschriften zum Obligationenrecht, zu Schuldbetreibung und Konkursverfahren aus. Sie führen die Saläradministration, erstellen die Salärabrechnung und wissen daher auch Bescheid über Personal- und Sozialversicherungen, Arbeitsrecht u.a.

Der Lehrgang für Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen bereitet die Teilnehmenden mit der Vermittlung von gründlichen Kenntnissen in Theorie und Praxis des Finanz- und Rechnungswesens auf ihre Berufsprüfung vor. Mit dem eidgenössischen Fachausweis erwerben die Kursteilnehmenden ein Diplom, das gesamtschweizerisch anerkannt ist und damit auch einen hohen Standard für Wirtschaft und Verwaltung darstellt.

Der Lehrgang richtet sich an Personen, welche während mindestens zweier Jahre Berufspraxis in einem Teilbereich des Finanz- und Rechnungswesen praktische Erfahrungen sammeln konnten, ihr Wissen vertiefen möchten und damit ihr berufliches Weiterkommen aktiv steuern wollen.

Stoffinhalte

1. Sem.

2. Sem.

3. Sem.

4. Sem.

5. Sem.

Finanzielles Rechnungswesen

Sozialversicherung

 

 

 

Recht

 

 

Kostenrechnung

 

 

 

Organisation des Rechnungs-
wesens

 

 

 

Planungsrechnung

 

 

 

Steuern

 

 

Konzernrechnung

 

 

 

Verrechnungssteuer/
Doppelbesteuerungsabkommen

 

 

 

Investitionsrechnung

 

 

 

Lohnadministration

 

 

 

Swiss GAAP FER

 

 

 

Mehrwertsteuer

 

 

 

Finanzmanagement

 

 

 

Abschlüsse (ER/Bilanz/Mittelfluss)

 

 

 

Prüfungsvorbereitung

 

 

 

 

Fallstudie

 

 

 

 

Eidgenössische Berufsprüfung / Prüfungsdauer

Die Berufsprüfung findet in der Regel jedes Jahr im Frühling (März/April) statt und wird ge-samtschweizerisch durchgeführt. Die Prüfung umfasst die nachfolgenden Fächer:

 

Prüfungsart

Dauer

Gewichtung

 Rechnungswesen

schriftlich

7 Std.

4

Steuern

schriftlich

3 Std.

2

Sozialversicherungen

schriftlich

1 Std.

1

Recht

schriftlich

1 Std.

1

Fallstudie

schriftlich

2 Std.

2

Total

schriftlich

14 Std.

10

 

Anforderungen für die Prüfungszulassung

Zur Berufsprüfung wird zugelassen, wer

  • a. über einen der nachstehenden Ausweise verfügt:
    • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis eines Berufes oder einer vom SBFI anerkannten Handelsmittelschule oder ein Maturitätszeugnis
    • Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen mit mindestens 2-jähriger Ausbildungsdauer
    • Fachausweis einer Berufsprüfung oder Diplom einer höheren Fachprüfung; Abschluss einer höheren Fachschule, einer Hochschule oder einer Fachhochschule
  • b. eine Fachpraxis von 3 Jahren nachweist
    Als Fachpraxis im Sinne der Prüfungsordnung gilt eine Tätigkeit als Fachperson in einem oder
    mehreren Bereichen des Rechnungswesens, des Treuhandwesens oder der Steuern. Stichtag für den Nachweis der Fachpraxis ist das Datum des Prüfungsbeginns.
  • c. keinen Eintrag im Zentralstrafregister besitzt, der dem Zweck der Prüfung widerspricht.
    Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen und Diplomen entscheidet das SBFI.
    Der Entscheid über die Zulassung zur Prüfung wird der Bewerberin oder dem Bewerber spätestens drei Monate vor Beginn der Prüfung schriftlich mitgeteilt. Ein ablehnender Entscheid enthält eine Begründung sowie eine Rechtsmittelbelehrung.

Promotionsordnung

Im Sinne eines zielgerichteten Unterrichts und zur Information der Kursteilnehmenden, werden in den Vorbereitungskursen zur Berufsprüfung Fachfrau/Fachmann Finanz- und Rechnungswesen in allen Kursen, die mehr als 20 Lektionen umfassen, Tests durchgeführt.

Grundsätzlich wird promoviert, wer im Durchschnitt aller Kurse mindestens eine Note von 4,0 erzielt.
Besteht eine Kandidatin/ein Kandidat der Wirtschaftsschule Thun die Berufsprüfung nicht, kann der Unterricht des Repetitionssemesters zum ermässigten Preis von 50 % der Semesterkosten wiederholt werden (Prüfungsgebühren, Lehrmittel und Materialkosten sind von dieser Regelung ausgenommen.)

Es gelten die offiziellen Prüfungsordnungen und Wegleitungen des KV Schweiz, siehe examen.ch.

Dauer

  • Der Lehrgang dauert 5 Semester (764 Lektionen)
  • Unterricht jeweils Dienstag- und Donnerstagabend, 17.20–20.30 Uhr sowie einzelne Samstage gemäss separatem Stundenplan (während der Schulferien findet kein Unterricht statt)

Kosten

  • Kosten Lehrgang total ca. CHF 16‘000.– für 5 Semester, pro Semester zahlbar
  • WST-Lernbox CHF 2080.– (total für alle 5 Semester, Preisänderungen vorbehalten) mit Lehrmitteln und weiteren Dienstleistungen wird separat verrechnet
  • Prüfungsgebühr CHF 1‘500.– (wird von Kaufmännischen Verband Schweiz erhoben)

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie von uns eine Kursbestätigung. Die Rechnung sowie den detaillierten Stundenplan stellen wir Ihnen rechtzeitig vor Lehrgangsbeginn zu. Das Kursgeld ist bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn zu überweisen. Bitte verwenden Sie für die Zahlung ausschliesslich den von uns ausgefüllten Einzahlungsschein.



Zurück zur Kursübersicht

Nächste Durchführung

17.10.2017 – 19.03.2020

Code

RWFAH17

Kursleiter/-in

Andreas Kistler

Kosten

CHF 16000.–

Ansprechpartner

Monika Singenberger Sekretariat Weiterbildung
Stefan Zbinden Leiter Weiterbildung


Ort


Bund übernimmt 50% IHRER Kursgebühren

Profitieren Sie von bis zu 50% Bundesbeiträge auf Vorbereitungskurse und Lehrgänge für eidgenössische Berufsprüfungen und eidgenössische höhere Fachprüfungen! Mehr zur Subjektfinanzierung